Sonntag, 26. Januar 2014

Gestrickt? Nein, gehäkelt! Easy Loop Schal / Simple Infinity Scarf Crochet DIY - Neu: Mit Video-Tutorial!

Stricken kann ich nicht. Nein, klappt einfach nicht. Nicht, dass ich es nicht versucht hätte, aber bei mir sieht es immer furchtbar ungleichmäßig aus. Wenn ich also mal wieder das Bedürfnis habe, unbedingt etwas aus schöner kuscheliger Wolle zu machen, muss ich wohl oder übel beim Häkeln bleiben! Deswegen finde ich dieses DIY auch so super, denn der Schal sieht aus wie im Patentmuster gestrickt, ist aber in Wirklichkeit gehäkelt. Das Muster ist ganz einfach (wirklich!) und das Ergebnis ist schön locker und hält trotzdem kuschelig warm.


No, I just can't knit. Not that I didn't try, but it always looks totally awful. So when I feel the urge to make something out of cozy beautiful wool, then I'll have to stick to crocheting. That is also why I totally love this DIY! This infinity scarf looks like a patent knit pattern, but actually it is crocheted! It's really easy to do (I promise) and the result is fluffy yet thick and warm.


Dieser Schal ist aus Baby Alpaka Wolle (Garzato Baby von Lana Grossa) in Hellgrau (Farbcode 002), diese Wolle besteht zu 65% aus Alpakawolle sowie aus 20% Schurwolle und 15% Polyamid. Ich habe eine 10er Häkelnadel verwendet. Man braucht etwas 5-6 Wollknäuel für einen normal dicken Loop-Schal (mein Schal ist 24 cm breit und 1,60 m lang).


The loop scarf is made of alpaca wool (Lana Grossa's Garzato Baby) in light grey (color code 002), it is made of 65% alpaca wool, 20% new wool and 15% polyamide. I used a rather big crochet needle (10 size). You'll need about 5-6 balls of this wool for the scarf. My scarf measures 24 x 160 cm (10 x 63 inches).

Prinzipiell besteht der Schal aus halben Stäbchen, anders als beim "normalen" halben Stäbchen wird jedoch nicht in zwei Maschen, sondern immer nur in die hintere Masche der vorderen Kette eingestochen. Macht eine Luftmaschenkette in der Länge, die der fertige Schal haben soll (etwas weiter bei mir: ca. 1,60 m oder Ihr messt einen Schal, der Euch gut passt).

Um es für Euch ein wenig einfacher zu machen, das Muster nachzuvollziehen, habe ich für Euch zusätzlich noch zur Fotoanleitung ein kurzes Video erstellt.


This pattern is called "half loop double crochet". It's like half double crochet, but instead of stitching through both loops of the row, you stitch only through the back loop. It's fairly simple and it does not take long to finish your scarf! Make a chain of around 63 inches or shorter if desired, then make a turn loop and start with the pattern (see pictures below). Also check out the video tutorial, as this stitch seems to be not very commonly used (video is in German but I hope it helps anyway).





1. Wenn Ihr die Luftmaschenkette fertig habt, macht eine zusätzliche Wendeluftmasche (in diese wird nicht eingestochen). Um das Muster zu bekommen, nehmt Ihr zunächst natürlich den Faden auf die Nadel...


2. ... und stecht in die hintere Masche ein (siehe auch die oberen Bilder). 


3. Nehmt den Faden nochmal auf die Nadel und zieht die letzte Masche auf der Nadel durch die anderen beiden Maschen.




Ein paar gemütliche Abende und dann ist Euer Loop fertig (und "gemütliche Abende" gibt es ja momentan genug, das Wetter ist ja geradezu ideal zum Häkeln!). Am Ende ist es natürlich noch kein Loop, ich habe beide Teile einfach mit einem Schlingstich zusammengenäht.

Spend some peaceful evenings to finish your scarf! When you're done crocheting and it has the desired size, use a simple whip stitch to stitch the two ends together. Enjoy crocheting!



Euch eine schöne Woche! Viele Grüße, Veronika

Kommentare:

  1. Oooh wie schön ist der!Ich war bisher immer überzeugte Strickerin,aber vielleicht sollte ichs mal mit Häkeln probieren...

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Ungleichmäßig beim Stricken kenn ich nur zu gut :D
    LG aus Berlin
    http://chelysparkles.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Dir geht es da wohl wie mir: Ich habe auch (mehrmals) versucht stricken zu lernen und bin immer wieder gescheitert! Zum Schluss bin ich ebenfalls beim Häkeln gelandet und es ist echt einfach zu lernen und geht super schnell.

    Schau doch mal vorbei, ich würde mich freuen.
    Alanis von alanis-fashionwonderland.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. :) freut mich wenn Euch der Schal gefällt!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Veronika,
    dein Loop ist klasse, ich kann stricken, dafür nicht häckeln !
    Liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist echt cool! Muss ich auch gleich mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
  7. Viel Spaß dabei! Kleiner Tipp einer Leserin, die Wolle, die ich verwendet habe, ist übrigens gerade im Lana Grossa Shop versandkostenfrei im Angebot!

    AntwortenLöschen
  8. Eine ganz tolle Idee! Sieht wirklich aus wie gestrickt!
    Ich kann zwar stricken, aber meine Gelenke spielen nicht mehr mit...häkeln geht noch....das muss ich ausprobieren....dankeschön!
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für diese klasse Anleitung u. mit dem tollen Hinweis, wo ich das Material bestellen kann. Habe gestern bestellt. Der Tip von Veronika F. mit dem kostenlosen Versand im Lana Grossa Shop war super. Bei Amazon kostet ein Knäul EUR 5,00 u. im Lana Grossa Shop nur EUR 3,95. Wenn ich die Ware bekomme, geht's auch gleich los. Eine Frage habe ich aber noch, da ich ewig nicht mehr gehäkelt habe. Bei 24cm Breite: wieviel Luftmaschen muß ich dafür häkeln um diese Breite zu bekommen. Möchte das mein Loop genauso toll aussieht wie Deiner :-). Danke vorab u. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hab die Maschen nicht gezählt :) mein Loop ist ca. 1,60m und damit etwas weiter. Eine Luftmaschenkette in dieser Länge brauchst du also ungefähr, weil die Reihen in die Länge gehäkelt werden. Und dann häkelst du einfach so lange, bis du bei 24 cm Breite bist.

      Löschen
  10. Schau mal, ich habs schon ausprobiert und ist total easy gewesen! Danke nochmals für diese tolle Anleitung.
    Ganz liebe Grüße
    Conny
    http://www.connyswerk.at/wp-content/uploads/2014/02/Loop_1.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht großartig aus! Danke fürs Teilen und es freut mich, dass die Anleitung funktioniert!

      Löschen
  11. Das sieht ja toll aus! Hast mich total inspiriert, ich schaue grad schon im Netz nach Häkelnadeln. :D

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, gefällt mir sehr gut, mach ich gerade für meine Tochter. Gibt es in diesem Muster auch eine Anleitung für eine Beani Mütze? Dank im Voraus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich habe keine Anleitung, das könnte man wahrscheinlich schon machen, allerdings müssten bei einer Beanie die Rippen ja längs sein, daher müsste man erst so etwas wie ein Dreieck häkeln und sie dann mit einer Längsnaht schließen (und kann nicht wie üblicherweise bei den Beanies "im Kreis" häkeln...). Ich stelle es mir eher schwierig vor...
      Liebe Grüße, Veronika

      Löschen
    2. Hallo,
      du kannst mit diesem Muster auch eine Beanie machen.
      Entweder beginnst du oben mit einem magischen Kreis, um eine klassische Beanie zu machen. Dafür mit einem magischen Ring beginnen und daran denken in geschlossenen Runden zu häkeln. So entsteht zwar eine Naht, aber dafür nicht dieses unschöne stufige Ende. Du kannst dann entweder das Bündchen weglassen oder eins in Runden häkeln. Das geht mit den "Reliefstäbchen vor und hinter der Arbeit liegend" und ergibt den typischen Bündchenlook. Oder du beginnst unten am Bündchen, um eine lässige (slouchy) Beanie zu machen. Dann nur zuerst die Reliefstäbchen und danach wieder das o. g. Muster. Wenn du das spiralförmig machen würdest, ist das stufige Ende ja egal, da das Loch oben ja sowieso zusammengehäkelt oder -genäht wird.
      Hoffe es war einigermaßen verständlich 😊
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
    3. Hallo, vielen lieben Dank fur die Tips. Habe Jetzt erstmal nur Bahnhof verstanden, aber ich finde bestimmt einen Weg ;-) Bin halt doch noch Anfänger ;-)

      Löschen
  13. Huhu, super coole Anleitung! ;)
    Als blutiger Anfänger hab ich aber noch eine kurze Frage... ;)

    Wie häkelst du die erste Reihe nach den Luftmaschen?
    Da hab ich ja quasi kein hinteres und kein vorderes Tel der Masche ("des V's"), oder?
    Also erst eine Reihe halbe Stäbchen oder wie?

    Vielen lieben Dank schonmal! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Kommentare und schaue auch immer gern auf Euren Blogs vorbei!