Posts mit dem Label Deko werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Deko werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 20. Mai 2014

Mini Flower DIY - Blumenstrauß mal anders

Vor einigen Tagen bekam ich einen wunderschönen Blumenstrauß geschenkt. Nur leider hat nach ein paar Tagen das Grünzeug schlappgemacht und der Strauß sah nicht mehr ganz so frisch aus, war aber zum Wegwerfen trotzdem noch zu schade. Folgender kleiner Trick hilft hier: Die Blüten, die noch gut aussehen, einfach abschneiden und in verschiedenen kleinen Gläsern und Vasen (Teelichter, Weingläser, kleine Weinkaraffen o.ä. - schaut z.B. mal auf Flohmärkten) neu arrangieren. Durch das erneute Anschneiden halten die Blüten dann auch noch etwas länger.



Sieht doch sofort nach mehr aus - und lässt sich super als kleine Tischdeko verwenden!


Advertisement

Sonntag, 1. Dezember 2013

DIY - ein Adventskranz, der gar kein Kranz ist. Schlichter skandinavischer Stil!

Mit meiner Adventsdeko bin ich leider dieses Jahr ein bisschen spät dran... Ehrlich gesagt bin ich auch nicht so deko-wütig, ich finde immer, weniger ist mehr. Vor allem an Weihnachten, wo man an allen Ecken mit Überfluss reizüberflutet wird (also so fühle ich mich zumindest beim Betreten eines durchschnittlichen Kaufhauses). Die Schlichtheit dieser Idee für einen Adventskranz hat mir sofort gefallen, etwas Ähnliches habe ich auf einer skandinavischen Wohndesign-Seite gesehen (die ich mir leider nicht gebookmarkt habe).


Dieser "Kranz" ist so einfach zu machen! Ich habe vier Porzellanschälchen aus dem Kaufhaus verwendet und mit einem Porzellanmarker beschriftet. Wer nicht so gern freihändig zeichnet, der kann mit einem Bleistift vorzeichnen, das geht sogar auf dem glatten Porzellan. Kleine "Vermaler" kann man gut mit einem nassen Wattestäbchen entfernen.

Dann im Ofen laut Anleitung auf dem Stift im Backofen fixieren (den Backofen nicht vorheizen). Ich habe die Schrift bei 160 Grad anderthalb Stunden lang einbrennen lassen und die Porzellanteile dann im Ofen auskühlen lassen.


Die Kerzen habe ich mit flüssigem Wachs aus Kerzenresten unten in den Schälchen festgeklebt. Vielleicht habt Ihr ja auch ein paar kleine Kerzenständer. Dekoriert habe ich mit ein paar Tannenzweigen und Scheinbeere-Zweigen (natürlich sollte man die Kerzen nur unter Aufsicht brennen lassen). Damit es länger hält, habe ich die Schälchen mit etwas Wasser aufgefüllt.


Euch damit noch einen schönen ersten Advent, ich hoffe, Ihr könnt die Vorweihnachtszeit ohne zuviel Stress genießen!
Advertisement

Samstag, 4. Mai 2013

DIY Schmuckschale - echt vergoldet

Heute habe ich eine kleine Holzschale vom Flohmarkt veredelt - mit einer Schicht Blattgold!

DIY Schmuckschale vergoldet

Das ist ganz easy. Alles, was man dafür benötigt, gibt es im Künstlerbedarf oder Bastelladen und natürlich im Internet (beispielsweise hier) zu bestellen:
  • Anlegemilch
  • Blattgold (hier gibt es Echtgold - das ist teuer - oder sog. Schlagmetall in Gold, Silber oder Kupfer, ich habe Schlagmetall verwendet)
  • einen größeren weichen Pinsel und einen zweiten Pinsel
  • Acryl- oder anderer Klarlack (nicht auf dem Foto) und ggf. etwas Terpentin zum Pinselreinigen
Und natürlich einen Gegenstand, den Ihr vergolden wollt! Prinzipiell kann man alles vergolden, was eine feste Oberfläche hat.

DIY Schmuckschale vergoldet

Kosten für das Material liegen bei ca. 10 Euro, da bleibt dann natürlich noch was übrig - Ihr könnt damit also weiteren Teilen einen güldenen Glanz verleihen.

Und so gehts...

DIY Schmuckschale vergoldet

Die Anlegemilch mit Pinsel auftragen, danach 20 Minuten antrocknen lassen. Anlegemilch ist der "Klebstoff", auf den nachher das Gold aufgetragen wird. Bei saugfähigen Oberflächen (z.B. Holz) empfiehlt es sich, zwei Schichten Anlegemilch aufzutragen, bevor man mit dem Vergolden beginnt.

DIY Schmuckschale vergoldet

Dann vorsichtig ein Blatt Gold aus dem Block trennen, mit dem transparenten Trägerpapier nach oben auf die Schale legen und mit dem weichen größeren Pinsel vorsichtig andrücken. Je größer die Stücke sind die aufgetragen werden, desto gleichmäßiger wird die Oberfläche.

DIY Schmuckschale vergoldet

Die Oberfläche ist nun noch nicht kratzfest. Bei Gegenständen, die nicht nur Dekoobjekte sein sollen, sollte man daher noch 1-2 Schichten Klarlack auftragen. Ich habe Acryllack verwendet.

Glänzendes Ergebnis, oder?

DIY Schmuckschale vergoldet

Zum DIY für die Rosenquarz-Ohrringe geht es hier.
Ein Mini-DIY für die Spike-Ohrringe folgt ;-) 

DIY Schmuckschale vergoldet

Blumige Frühlingsgrüße!

DIY Schmuckschale vergoldet

Sonntag, 14. April 2013

Deko-DIY für zwischendurch: Feder-Anhänger aus Fimo

Fimo oder Polymer Clay, wie es auf Englisch heißt, ist mir seit der Grundschulzeit ehrlich gesagt nicht mehr begegnet :-) Umso besser hat mir die Idee gefallen, hieraus hübsche Feder-Anhänger (meine Inspiration siehe hier) zu basteln, denn nachdem die Osterdeko wieder in der Schachtel verschwunden ist, musste hier etwas Neues her...

Das Arbeiten mit der Fimo-Masse ist wirklich einfach und macht Spaß. Für die fünf abgebildeten Feder-Anhänger habe ich etwas mehr als eine Stunde gebraucht.


Man braucht dazu nur Fimo (Fimo Soft fand ich am einfachsten zu verarbeiten), ein Messer, einen Holzspieß o.ä. und einen Backofen zum Aushärten. Dann evtl. noch ein Band zum Aufhängen. Das wars. Ein Fimo-Päckchen ergibt ca. fünf größere Federn und kostet 2-3 Euro.

Und so einfach kann man sich relativ "echt" aussehende Federn basteln:


Ca. 1/5 der Fimo-Masse mit dem Messer abschneiden und platt rollen oder mit den Händen auseinander drücken. Kleiner Tipp, unbedingt vorher für eine staubfreie, saubere Arbeitsfläche sorgen, sonst klebt jedes Härchen nachher an der Masse und das sieht nicht hübsch aus!


Ein kleines Fimo-Stück zu einem Federkiel rollen.


Mit dem Holzstab eine Vertiefung in das plattgerollte Stück ziehen, dort wo später der Federkiel sein soll.


Den Federkiel festdrücken.




Aus dem überstehenden Teil eine Schlaufe für den Aufhänger formen.


Mit einem Messer die Kerben der einzelnen Federhärchen auf beiden Seiten eindrücken.


Ggf. an einigen Stellen noch eine Kerbe einfügen, das sieht noch echter aus.


Nach Anweisung im Ofen aushärten (Fimo braucht 30 Minuten bei 110 °C).


Federn an einem hübschen Band aufhängen und freuen :-)

Samstag, 23. März 2013

Design Ostereier DIY

Ein bisschen Frühlingsstimmung gewünscht? Dann mal fix ein paar Ostereier basteln. Aber gut aussehen sollten sie schon, also am besten nicht kitschig und natürlich einfach selber zu machen. Hier wären also ein paar DIY Ostereier Design-Vorschläge für dieses Jahr! Und zwar in zarten Pastelltönen, grafischen Schwarz-Weiss-Mustern und sogar mit Blattgold.

Zeitaufwand: mittel, da ich die feinen Muster per Hand aufgemalt habe. Mit den Filzstiften geht es aber ganz leicht.


Für die großen Eier braucht man nur ausgepustete oder hartgekochte Eier und ein paar einfache Filzstifte.

Kleiner Tipp: Der Stempel auf den Eiern sieht natürlich nicht gut aus zum Basteln, er geht aber gut mit ein bisschen Essig Essenz auf einem Küchentuch weg.



Dann viele, viele kleine Kreise aufmalen...


Die mit den schwarzen grafischen Mustern habe ich mit einem Edding Fineliner (0,75mm Spitze) bemalt.


Die kleinen Truthahneier (habe ich bei Butlers für 2,99 Euro pro 20 Stück erstanden) sind an sich schon sehr hübsch gemustert, ich habe noch ein paar Flecken mit Blattgold aufgebracht. Dazu ein wenig Anlegemilch an ein paar Stellen mit dem Pinsel auftupfen, antrocknen lassen und dann mit einem trockenen Pinsel vorsichtig das Blattgold aufkleben.


Als federleichte Ergänzung haben auf dem Osterstrauß noch ein paar Origami-Täubchen Platz genommen. Die Anleitung zum Falten findet Ihr hier.


 Viel Spaß dabei!

Montag, 3. Dezember 2012

Adventskalender schnell selbst gebastelt - und sieht auch noch dekorativ aus!

Deko, WeihnachtenAuch große Jungs freuen sich über einen netten Adventskalender. Meine schnelle Version besteht aus edlen dunklen Valrhona "Herren"- Schokotäfelchen, die ich an mit Goldlack besprühten Zweigen mit einem Zettelchen für den jeweiligen Tag aufgehängt habe. Das hat den Charme, dass man nicht viele unterschiedliche "Füllungen" für den Adventskalender braucht und somit mehr Zeit zum Basteln hat. Ein wenig Christbaumschmuck macht sich umso dekorativer, je leerer das ganze Arrangement mit fortgeschrittener Vorweihnachtszeit wird. 

Schnelle Deko, Weihnachten
Wer auch noch schnell einen Adventskalender will, braucht Folgendes: Vase, Goldzweige, Schokotäfelchen, Tesafilm, Papier und Gold-/Silberstift für die Nummern, Kräuselband zum Aufhängen, ggf. Christbaumschmuck. Der Rest ist sooo simpel, dass hier keine weiteren Erläuterungen folgen.

Fazit: Dunkle Schokolade ist unglaublich gesund und kann auch noch schick aussehen!

Sonntag, 25. November 2012

Kissen mit Paillettenborte

Ab und zu braucht man auch mal ein schnelles Erfolgserlebnis, für das man nicht stundenlang mit Schnittmustern, Maßband und Schneiderkreide herumhantieren muss. Hier also zwei auf den ersten Blick eher zurückhaltende Kissen aus Leinenstoff in der Nichtfarbe Schwarz mit einer Paillettenbordüre (ebenfalls in Schwarz), was in dieser Materialkombination einen - wie ich finde - unauffällig edlen Look ergibt. Durch den Hotelverschluss kommt man um das Einsetzen von Knöpfen oder Reissverschluss herum.














Material: grober Leinenstoff, schwarz (bitte vor dem Nähen waschen oder mit viel Dampf abbügeln, sonst geht er beim ersten Waschen ein), Paillettenborte (schwarz)
Maße: ich habe auf die Maße des Füllkissens einfach 1,5 cm Nahtzugabe gegeben. Beim sogenannten Hotelverschluss überlappen zwei Stoffteile auf der Rückseite, so dass man das Kissen durch diese Öffnung herausnehmen kann. (hier sollte man eine großzügige Überlappung von ca. 7-10 cm wählen, sonst kann es passieren, dass der Verschluss unschön "aufspringt").