Posts mit dem Label English werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label English werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 26. Januar 2014

Gestrickt? Nein, gehäkelt! Easy Loop Schal / Simple Infinity Scarf Crochet DIY - Neu: Mit Video-Tutorial!

Stricken kann ich nicht. Nein, klappt einfach nicht. Nicht, dass ich es nicht versucht hätte, aber bei mir sieht es immer furchtbar ungleichmäßig aus. Wenn ich also mal wieder das Bedürfnis habe, unbedingt etwas aus schöner kuscheliger Wolle zu machen, muss ich wohl oder übel beim Häkeln bleiben! Deswegen finde ich dieses DIY auch so super, denn der Schal sieht aus wie im Patentmuster gestrickt, ist aber in Wirklichkeit gehäkelt. Das Muster ist ganz einfach (wirklich!) und das Ergebnis ist schön locker und hält trotzdem kuschelig warm.


No, I just can't knit. Not that I didn't try, but it always looks totally awful. So when I feel the urge to make something out of cozy beautiful wool, then I'll have to stick to crocheting. That is also why I totally love this DIY! This infinity scarf looks like a patent knit pattern, but actually it is crocheted! It's really easy to do (I promise) and the result is fluffy yet thick and warm.


Dieser Schal ist aus Baby Alpaka Wolle (Garzato Baby von Lana Grossa) in Hellgrau (Farbcode 002), diese Wolle besteht zu 65% aus Alpakawolle sowie aus 20% Schurwolle und 15% Polyamid. Ich habe eine 10er Häkelnadel verwendet. Man braucht etwas 5-6 Wollknäuel für einen normal dicken Loop-Schal (mein Schal ist 24 cm breit und 1,60 m lang).


The loop scarf is made of alpaca wool (Lana Grossa's Garzato Baby) in light grey (color code 002), it is made of 65% alpaca wool, 20% new wool and 15% polyamide. I used a rather big crochet needle (10 size). You'll need about 5-6 balls of this wool for the scarf. My scarf measures 24 x 160 cm (10 x 63 inches).

Prinzipiell besteht der Schal aus halben Stäbchen, anders als beim "normalen" halben Stäbchen wird jedoch nicht in zwei Maschen, sondern immer nur in die hintere Masche der vorderen Kette eingestochen. Macht eine Luftmaschenkette in der Länge, die der fertige Schal haben soll (etwas weiter bei mir: ca. 1,60 m oder Ihr messt einen Schal, der Euch gut passt).

Um es für Euch ein wenig einfacher zu machen, das Muster nachzuvollziehen, habe ich für Euch zusätzlich noch zur Fotoanleitung ein kurzes Video erstellt.


This pattern is called "half loop double crochet". It's like half double crochet, but instead of stitching through both loops of the row, you stitch only through the back loop. It's fairly simple and it does not take long to finish your scarf! Make a chain of around 63 inches or shorter if desired, then make a turn loop and start with the pattern (see pictures below). Also check out the video tutorial, as this stitch seems to be not very commonly used (video is in German but I hope it helps anyway).





1. Wenn Ihr die Luftmaschenkette fertig habt, macht eine zusätzliche Wendeluftmasche (in diese wird nicht eingestochen). Um das Muster zu bekommen, nehmt Ihr zunächst natürlich den Faden auf die Nadel...


2. ... und stecht in die hintere Masche ein (siehe auch die oberen Bilder). 


3. Nehmt den Faden nochmal auf die Nadel und zieht die letzte Masche auf der Nadel durch die anderen beiden Maschen.




Ein paar gemütliche Abende und dann ist Euer Loop fertig (und "gemütliche Abende" gibt es ja momentan genug, das Wetter ist ja geradezu ideal zum Häkeln!). Am Ende ist es natürlich noch kein Loop, ich habe beide Teile einfach mit einem Schlingstich zusammengenäht.

Spend some peaceful evenings to finish your scarf! When you're done crocheting and it has the desired size, use a simple whip stitch to stitch the two ends together. Enjoy crocheting!




Euch eine schöne Woche! Viele Grüße, Veronika
Advertisement

Sonntag, 6. Oktober 2013

DIY Chain Embellished Biker Boots

Langsam aber sicher kommt leider die kühle Jahreszeit und da sind ein paar matschfeste und warme Stiefeletten schon genau richtig. Aber dann wenigstens mit ein bisschen BLING!



Als ich die edlen Ketten-Boots von Jimmy Choo gesehen habe, hatte ich sofort ein DIY im Kopf. Um ähnliche Stiefeletten (ohne vorheriges Gespräch mit dem Bankberater!!) zu bekommen, braucht Ihr natürlich zunächst ein Paar Leder-Boots mit Schnalle. Gibt es derzeit in vielen Läden und unterschiedlichen Farben, meine sind von Tamaris, schön gefüttert und aus weichem Echtleder.

Übrigens natürlich auch ein gutes Upcycling Projekt für ältere Stiefel! Die Kette wird nur aufgenäht und man zerstört die Stiefel nicht, sondern macht nur einige kleine Löcher ins Leder, die nicht weiter auffallen.


Um Eure Stiefel an die Kette zu legen, benötigt Ihr außerdem:
  • dicke Goldkette in passender Länge
  • festen Faden in passender Farbe
  • größere Nadel
  • eine Ahle, Auftrenner oder anderen spitzen Gegenstand sowie zwei Zangen (keine Schmuckzangen, sondern solide aus dem Werkzeugkasten)
Ich habe die Kette als Armband im Modeschmuck-Laden (Bijou Brigitte) gekauft, das war ursprünglich ein Armband. Solche Ketten gibt es momentan auch bei Mango oder H&M.Sie sollte schon aus Metall sein, aber nicht allzu dick und die einzelnen Kettenglieder sollten möglicht eine sichtbare Öffnung haben, damit Ihr sie leicht kürzen könnt.

Ausgegeben habe ich für das Projekt (ohne Stiefel) ca. 7 Euro für das Armband, Dauer ca. 30 Minuten.

Soon the cold months will be here and we need some comfy winter boots, but with a little BLING! When I saw the chain embellished biker boots from Jimmy Choo, I wanted some of these myself. You could literally see the DIY idea popping up in my head!

So get yourself a pair of cool leather boots without breaking the bank! We will sew the chain to the shoes without actually leaving much marks, so you also could take them off again. It's also a great upcycling project for older boots that require some upcycling! You'll need a thick needle, some yarn in matching colour, a chunky chain (mine was from the fshion jewelry store) and two sturdy pliers in case you need to shorten the chain.


Messt die Länge der Kette ab. Sie wird am Reißverschluss angenäht und muss bis knapp zur Schnalle reichen, weil die Nahtstelle unter der Schalle verschwinden sollte.


Bei Bedarf, kürzt die Kette, man kann die Kettenglieder auseinanderbiegen, wenn man sie mit den Zangen festhält. Das geht ein bisschen schwerer, je nach Stärke der Kette.




Macht zwei Löcher ins Leder und näht die Kette mit ein paar Stichen fest, sichert das Ende mit einem Knoten.


Näht das andere Ende genauso fest, aber so, dass die Löcher unter der Schnalle sind. Dann könnt Ihr die Kette auch wieder abmachen, ohne dass es sichtbar ist.

Measure the length of the chain, it should be long enough to cover the leather strap from zipper to buckle. With an awl, punch two holes into the leather strap and sew on the chain with some stitches. The stitches on the other side should be hidden under the buckle. Secure the end with a tight knot.





Ich wünsche Euch einen goldenen Oktober, genießt die letzten Sonnenstrahlen und viel Spaß beim Basteln!

Liebe Grüße, Veronika
Advertisement

Sonntag, 15. September 2013

DIY Shirt mit Spitzeneinsatz - Lace insert shirt DIY

In letzter Zeit habe ich oft Shirts mit Spitzeneinsatz bei Pinterest gesehen und mich daran erinnert, dass bei mir auch noch ein schwarzer Spitzenstoff herumliegt. Dieses DIY ist recht einfach zu nähen und das Shirt gefällt mir richtig gut, von vorn ist es sehr schlicht und nur von hinten wow :)

Lately I've seen a lot of shirts with lace inserts on Pinterest and I noticed that I had a piece of lace in my fabric stash that was waiting to be sewn! This DIY is really easy to make and I like the shirt a lot as it looks very simple in the front, but the backside is stunning! Scroll to bottom of this post for further explanations in English.




 

Ihr braucht:
  • ein schlichtes Shirt, eher locker geschnitten
  • ein Stück Spitzenstoff, etwas länger als euer Shirt und ca. 30 cm breit
 

Auf der Rückseite unten habe ich angezeichnet, wie breit der Einsatz werden soll. Bei mir sind es ca. 13 cm x 2 = 26 cm.


Von dort aus habe ich mit der Schneiderkreide zwei Linien zum Mittelpunkt des Halsausschnitts eingezeichnet.


Das Dreieck habe ich ausgeschnitten und als Schnittmuster für den Spitzenstoff verwendet, dabei habe ich 2 cm Nahtzugabe dazugegeben.


Feststecken und mit einem einfachen Geradstich einnähen.


You'll need a loose-fitted shirt as well as some lace fabric, at least as long as the shirt. At the back lowline of the shirt, mark the width of the lace insert (I made about 26 cm). Mark the triangle to the middle upper neckline and cut it, then use it as a pattern to cut the lace (allow for about 2 cm of additional fabric for the seam). Pin it, sew it - you're all set for a special appearance! 

Sonntag, 4. August 2013

Rotes Seidenkleid & first post in English! / Red silk dress & first post in English!

Hallo! Heute möchte ich euch gern mein erstes selbstgenähtes Kleid zeigen und kurz seine Geschichte erzählen ;) Außerdem habe ich in letzter Zeit festgestellt, dass mein kleiner Blog doch einigen internationalen Besuch bekommt. Deshalb werde ich nun meine Posts (unter anderem diesen hier) ab und zu auch in englischer Übersetzung zur Verfügung stellen. Viel Spaß und teilt mir mit, was Ihr davon haltet!

Hello! Today I'd like to show you my first self-sewn dress and tell its little story ;) Also the ever-so-knowledgeable Google Stats told me that there are some international visitors on my blog. Welcome and great to see you here, guys! I'm flattered ;) So I will provide a translation at least for some of my future posts. Enjoy and let me know what you think about it!


Das Werk ist vollendet / Mission accomplished, finally. Yay!

Mit diesem Kleid fing quasi alles an, denn ich habe vor fast genau einem Jahr eine Nähmaschine zum Geburtstag bekommen. Nach ein paar leichteren Übungen habe ich mich dann fähig dazu gefühlt, auch mal ein Kleid selbst zu nähen. Einen schicken Schnitt aus der Burda habe ich auch bald gefunden (es handelt sich um dieses Modell hier: Sommerkleid mit Tunnelzug) und schnell den nötigen Seidenstoff (Crêpe de Chine) gekauft und mich motiviert ans Werk gemacht.

This dress was the initial starting point for my little sewing and DIY career as I got a sewing machine for my last birthday, pretty much one year ago. After some more easy projects I felt ready to sew a dress! Also found a nice pattern from Burda Online, a summer dress made from silk crêpe de chine (it's this one, should also be available with English descriptions on the Burda Style page). 



Leider hat mich das Ganze dann ziemlich viel Nerven gekostet und ich habe beschlossen, lieber doch mal einen VHS Kurs Nähen für Anfänger zu machen. Das hat sich echt gelohnt ;) Da wurde auch erklärt was "versäubern" bedeutet (denn ich habe mich schon gewundert, warum der Stoff so ausfranst...) oder dass man sich für den Anfang vielleicht eher Baumwollstoffe o.ä. nehmen sollte, denn die Seide war ein Alptraum zum Zuschneiden (trägt sich aber super, ich liebe echte Seide!).

Guys, guess what... this dress really put me through hard times and I decided to book a sewing class for beginners after several hours working with the slippery fabric. The sewing class indeed was great! We fixed the dress there, I learnt that you have to seam fabrics and that there are easier ones for beginners like cotton or linen (who cares! I love the feeling of silk so much!). 


Ich habe auch den passenden Nagellack dazu gefunden, Essie "Meet me at Sunset" / I also found a matching nail color from Essie. Shoes: Minelli

Letztendlich wurde das Kleid dann letzten Sommer nicht fertig, aber diesen ;) Und ich konnte es am Wochenende auf eine traumhafte Hochzeit ausführen, denn das Ergebnis kann sich glücklicherweise trotzdem doch sehen lassen und hat sich an dem heißen Sommertag auch sehr angenehm getragen.

So I could not finalize the dress last summer, but it was ready this summer and I showed it off this weekend at a really nice wedding. In the end I am pleased with the result and at this hot summer day, it was just perfect.

Den Brautstrauß habe ich nicht gefangen, aber eine Rose daraus... / I did not catch the bride's bouquet, but at least a beautiful rose from it

Und hier noch einige Detailaufnahmen des Kleids: 


Das Schnittmuster sah einen Tunnelzug mit Gummiband vor. Ich habe es genauso gemacht, aber der Look hat mir überhaupt nicht gefallen, es sah sehr "rüschig" aus. Ich habe mich dann kurzerhand entschlossen, den Tunnelzug quasi innen zu verstecken. Gute Entscheidung. Oben: Innenseite

The pattern asks for a rubber band to be sewn in at the waistline. However I did not like the look of the tunnel where to draw through the rubber band (it had a very ruffled look) so I decided to hide it at the inside of the dress, which was a good decision in the end. Upper image: Inside of the dress



Handgenähter Saum an Ärmeln und Rocksaum / 
Hand sewn finishing at the bottom and sleeves of the dress

Ausschnitt / Neckline of the dress